startseite | chronos | publikationen | textverzeichnis | autor*innen | impressum


Rote Linien : Drei
Wir handeln (nicht)!



I.
UNSERE WELT GESTERN, HEUTE UND MORGEN

I.1
WIR LEBEN IN EINER WELT
Vor der wir uns mehr und mehr fürchten (sollten), lesen wir.
WIR LEBEN IN EINER WELT
Welche mehr und mehr unverständlich, ja unkenntlich geworden ist, lesen wir.
WIR LEBEN IN EINER WELT
In der nichts mehr sicher ist, lesen wir:

NICHT UNSERE DEMOKRATIE!
NICHT UNSERE UMWELT!
NICHT UNSERE FREIHEIT!

NICHTS!


I.2
MEHR ALS ZEHN JAHRE

NACH DEM AUSBRUCH DER WELTWIRTSCHAFTSKRISE
Hören wir von der POLITIK nichts anders denn:
WEITER SO wie bisher … Die RICHTUNG stimmt …
FORTSETZUNG … Denn es gibt keine ALTERNATIVE!

MEHR ALS ZEHN JAHRE
NACH DEM AUSBRUCH DER WELTWIRTSCHAFTSKRISE
Wissen wir immer noch nicht, wie uns geschieht und was zu tun ist.
Nur EINES macht sich allgemein breit und breiter, verschafft
Sich wütend und wüst allgemeine Öffentlichkeit: ANGST!
MEHR ALS ZEHN JAHRE
NACH DEM AUSBRUCH DER WELTWIRTSCHAFTSKRISE
Radikalisieren sich alle sozialen KONFLIKTE
Vertiefen sich alle ökonomischen KRISEN
Und ökologischen KATASTROPHEN
Zeichnen bereits heute ein mehr als düsteres Bild
Am Horizont einer finsteren und verlorenen ZUKUNFT
.

I.3.
WIR ERLEBEN

Eine allgemeine wie umfassende UNRUHE
Eine gegeneinander gerichtete GEREIZHEIT
Eine weithin verbreitet veröffentlichte WUT:
Allesamt ohne Sinn und ohne Ende!
WIR ERLEBEN
Eine verstörende VERSTÖRTHEIT
Über permanente GRENZVERLETZUNGEN
Im ÖFFENTLICHEN RAUM, vor allem von öffentlicher Seite:
Der ÖFFENTLICHE RAUM wird täglich kleiner und kleiner
Eng und enger begrenzt, um letztlich privatisiert und
Also der ÖFFENTLICHKEIT entzogen zu werden.
WIR ERLEBEN
Eine KAPITALISIERUNG selbst der alltäglichsten LEBENSBEREICHE
Die als unaufhaltsam globale MODERNISIERUNG propagiert wird und
Welche wie ein Tsunami als Natur und Schicksal hingenommen werden soll.
WIR ERLEBEN
Dass alles und alle dem allmächtig marktkapitalistischen
PRINZIP DES MARKETINGS unterworfen werden:
Kaufen, verkaufen oder verkauft werden!
WIR ERLEBEN
Wie selbstverständlich die (bürgerlichen) humanistischen WERTE
An einem Tag rhetorisch beschworen und am nächsten Tag bereits
Wieder als unzeitgemäß verworfen, ja weggeworfen werden:
Wie eine (aufgebrauchte) WARE!

I.4
ES IST, ALS OB

Das alles, insgesamt betrachtet, ein (antiquierter) DISKURS sei
So vergangen wie EMPATHIE, NÄCHSTEN- und MENSCHENLIEBE.
ES IST, ALS OB
Es heute in der sogenannten REALPOLITIK um nichts anders gehe, denn
Um KAPITAL, MACHT und eitel wahnhafte (SELBST-)INSZENIERUNG.
ES IST, ALS OB
Es keinen tatsächlichen DIALOGE, keine echten AUSEINANDERSSETZUNG mehr gebe
Es um nichts anderes mehr gehe als darum, möglichst viele VORTEILE alleine
Für sich selbst
herauszuschlagen und sich dabei und damit kurz mächtig
Als ein SIEGER und als ein GEWINNER fühlen zu können:

ES KANN NUR EINEN GEBEN!
JEDER GEGEN JEDEN!
JEDEM DAS SEINE!


I.5.
GESTERN

Gab es noch so etwas wie eine politische
Also eine ideologische BOTSCHAFT.
HEUTE
Gibt es nicht einmal mehr eine MESSAGE
Diese aber wird daher umso mehr und vor allem
Mit ALLEN medialen und sonstigen MITTELN kommuniziert
Propagiert und zugleich kontrolliert: Koste es, was es wolle!
UND MORGEN?

I.6.
GESTERN

Zählte, so der bürgerliche WERTEKANON
Alleine das (materiell) durch die eigene ARBEIT, durch
Die (sogenannte freiwillig) erbrachte LEISTUNG Erreichte
Und durch GESETZ und ORDNUNG eigentümlich ABGESICHERTE.
HEUTE
Reicht allemal eine (buntgemischte) EIGEN-ERZÄHLUNG
Das sogenannte NARRATIV, es bedeutet:
FIKTION und FAKE (NEWS) anstatt FAKTEN!
INFORMATION(smassen) anstatt KOMMUNIKATION(sräumen)!
(Entzweiendes) GEFÜHLSGESCHWURBEL anstatt (einigender)VERNUNFT!

UND MORGEN?


II.
MACBETH‘SCHE EPOCHE
(EINFACH ALLES)


II.1
WELT DER MODERNE

Etwas stimmt nicht (mehr).
Etwas ist aus dem Lot geraten.
Etwas ist aus dem Ruder gelaufen.

ES IST DA
Ein großes globales UNBEHAGEN
In der KULTUR der sogenannten NACHMODERNE.
BEGRIFFE
Wie ENTFREMDUNG und ENTZAUBERUNG
BESCHLEUNIGUNG und ENTGRENZUNG
Wie MULTIOPTIONS- und MULTIKUTURELLE
ERLEBNIS- und (inszenierte) SPEKTAKEL-
Sowie WISSENS- und RISIKOGESELLSCHAFT
Sind vor allem als (theoretische)Versuche zu lesen, das
Begreiflich machen, was an uns und mit uns, was in uns
Und um uns nicht (mehr) stimmt, stimmen kann,
was
In unserer (modernen) KULTUR der PRÄSENZ und der
PRÄSENTATION, der METAPHYSIK des MOMENTANEN
Als IMMANENZ der TRANSZENDENZ (im PRÄSENS)
Aus dem Lot geraten ist, was in unserer WELT
Aus dem Ruder gelaufen ist und weiterhin läuft.

UNSERE WELT
Der NACHMODERNE(?)
ZWEITEN MODERNE(?)
ÜBERMODERNE(?)
IST EINERSEITS
Weltweit erfüllt und immerzu ausgefüllt von der
(Digitalen) REVOLUTION der sogenannten DISRUPTION
Von (algorithmischen) VISIONEN eines NEUEN MENSCHENS
(EINER UNSTERBLICHEN MASCHINEN-INTELLIGENZ)
Sowie von der (totalitären) Vorstellung eines
VIRTUELLEN EDENS auf dem Planeten Erde
IST ANDERERSEITS
Jedoch geradezu alltäglich erfahr- und wahrnehmbar
Als eine vereinsamende, traurig tragischen WELT, trostlos
Bevölkert
von mannigfach erschöpften SELBST-ICHS
(In) einer allzu offensichtlich mehr und mehr
Gestresst ge- und verhetzten
GESELLSCHAFT
Welche sich einem propagandistischen DOGMA
Fundamentalistisch unterworfen hat
Nämlich und ausschließlich:

MEHR! ICH WILL MEHR!
MEHR! MEHR! MEHR!
EINFACH ALLES


II.2.
WIR LEBEN

Zugleich ungleich in einer ZEIT des (zunehmenden) NICHTS
Sind alltäglich ausgesetzt (in) einer virtuellen WELT
Der (algorithmischen) SPHÄREN und BLASEN
(Schwimmen wohlig in unseren ECHOKAMMERN)
Des (gefühlig-gefällig) HYPERTROPHEN und
Der (belanglosest-bunten) BELIEB(LOS)IGKEITEN
Welche wir uns in unsren schlimmsten ALPTRÄUMEN
Niemals hatten vorstellen können (und wollen):
ALLES stürzt alltags(lebens)weltlich auf uns wie ein
Nicht enden-wollender, medial-digitaler TSUNAMI.
IN DEN WISSENSCHAFTEN
Spricht man begriff- und begreiflicherweise
Von einem alltäglichen zu erfahrenden
INFORMATIONSSCHOCK:
RAUM und ZEIT
URSACHE und WIRKUNG
VERANTWORTUNG und VERNUNFT
Scheinen in einer immerwährenden
IMMANENZ der PERMANENZ
(Voll von wilden Spekulationen, trügerischen
Investitionen und zynischen Scharlatanerien)

Vollkommen und ganz und gar aufgehoben,
ALLES
Fließt ineinander sowie
Zugleich aneinander vorbei
In die wuchernde
LEERE:

DES A-HISTORISCHEN!
DES A-POLITISCHEN!
DES A-SOZIALEN!

II.3.
ROTE LINIEN

Alltäglich und allgegenwärtig werden ROTE LINIEN
Ehemals ethische sowie soziale und politische GRENZEN
Gemeinschaftlich-gesellschaftlichen LEBENS überschritten:
Als wären sie ohne SINN und BEDEUTUNG und ohne WERT!
WAS GESTERN NOCH
Ein ARGUMENT war, ist HEUTE
Bloß eine (alternative) MEINUNG unter anderen
Und MORGEN vielen nur noch ein NETZWERK
Aus HATE SPEECHES und SHITSTORMS.
WAS GESTERN NOCH
FAKT war, ist HEUTE
(R)eine FIKTION und MORGEN
Millionenfach geteilte FAKE NEWS.
WAS GESTERN NOCH
WAHRHEIT war, ist HEUTE
Eine Gemengelage aus propagandistischer LÜGE, zynischen
TÄUSCHUNGEN und menschenverachtendem BETRUG

Und MORGEN dann nur noch eine von vielen schauerlichen
VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN.

SEIT MEHR ALS ZWANZIG JAHREN
Tragen die globalen MEDIENUNTERNEHMEN
Insbesondere die sogenannt NEUEN MEDIEN
Zu den weltweiten DEBATTEN und DISKURSE
Vor allem und nur das EINE bei: A-SOZIALITÄT!

II.4.
ÜBER ALLEM

Liegt gegenwärtig eine (schmerzlich grausame) GRAUZONE
Von UNVERBINDLICHKEIT und EMPFINDUNGSLOSIGKEIT
Von GLEICHGÜLTIGKEIT und IGNORANZ
Von MITLEIDLOSIGKEIT und AROGANZ
WIR LEBEN
In einer Art (von kaltem und ödem)
NIEMANDSLAND
In dem allzu viele nicht mehr wissen
Welche Zeichen wie zu setzen sind
Vor allem aber nicht mehr wissen
Wie diese Zeichen zu lesen sind.

ES IST, ALS OB
Es kein gesichertes WISSEN mehr gäbe
Als ob es keine geteilten WERTE
Keine allgemeinen BINDUNGEN und
Keine (wirksame) VERNUNFT mehr gebe:
ALLES IST SOZUSAGEN
Grundsätzlich und überhaupt
In Widerruf und Verruf geraten!
ZUGLEICH UND ZEITGLEICH
Sind und bleiben unsere vielfältigen LEBENSWELTEN und
KULTUR- und KUNST-WEISEN derart von so vielen SEITEN
(Neo)reaktionärer, (neo)faschistischer und (neo)liberaler ART
Global immens bedroht wie niemals zuvor in der GESCHICHTE
Sodass wir es kaum in Worte zu fassen und noch weniger all
Diese Bewegungen, Kräfte und Prozesse zu verstehen vermögen.
ES RAUBT UNS FAST DEN ATEM
Wie wir in unser aller LEBENSWIRKLICHKEIT
Den ebenso alltäglichen wie unberechenbaren
GEFÄHRDUNGEN ohnmächtig ausgesetzt sind
Wie ALLES DAS gefährdet ist
Was uns ETWAS bedeutet:

UNSERE DEMOKRATIE UND UNSER UMWELT!
UNSERE FREIHEIT UND UNSER LEBEN!
EINFACH ALLES!

II.5.
WIEDER EINMAL

Ist es die sogenannte SICHERHEIT
Welche zum allgemeinsten aller GESETZE gemacht wird
Um jedes (staatliche) UNRECHT in der Folge allgemein zu begründen
Und als (unbedingt gerechtfertigte) HERRSCHAFTSGEWALT zu legitimieren.
WIEDER EINMAL
Wird alles unternommen, damit niemand etwas, auch nur der Geringste
Unternehmen kann, und damit niemand, auch nur der Schwächste, sich den
Herrschaftlichen INTERESSEN und der herrschenden WILLKÜR entgegenstellt.
WIEDER EINMAL
Wird mit (sogenannt) notwendigen Maßnahmen zur (allgemeinen) SICHERHEIT
Von Seiten der HERRSCHENDEN alles begründet, was letztlich nur und
Ausschließlich dazu dient, ihre autokratische HERRSCHAFT gegen
Jeglichen WIDERSTAND und jegliche OPPOSITION zu sichern.
WIEDER EINMAL
Wird mit (sogenannt) notwendigen Maßnahmen zur (allgemeinen) SICHERHEIT
Von Seiten der HERRSCHENDEN alles mit allen nur erdenklichen Mitteln niedergemacht
Was sich erhebt, um gegen ihre angemaßte MACHT und das von ihnen ebenso
Anmaßend wie maßlos verursachte UNRECHT und UNHEIL anzukämpfen
Ihre fortgesetzt menschenverachtenden SCHLACHTRUFE:

SICHERHEIT STATT MENSCHENRECHTE!
SICHERHEIT STATT DEMOKRATIE!
SICHERHEIT STATT FREIHEIT!

II.6.
ALLE SCHREIEN

Heutzutage geradezu nach SICHERUNG ihrer GESUNDHEIT
Aber was alle meinen und was tatsächlich gemacht wird
Das meint und bedeutet nichts anderes denn:
SICHERHEIT! SICHERHEIT! SICHERHEIT!
Ein WORT (und vermeintlicher WERT) wurde und wird
Somit zum (zur Kenntlichkeit entstellten) SIGNUM unserer
MACBETH‘SCHEN EPOCHE
Gleichsam als (totalitärer) SCHLACHTRUF und SCHLÜSSELWORT
Unserer ach so humanistischen und ach so bürgerlich-liberalen Zeit:
TO BE THUS, IS NOTHING, BUT TO BE SAFELY THUS …

SICHERHEIT ODER UN-SICHERHEIT:
DAS ALLEIN IST HIER DIE FRAGE!
(ES GIBT KEINE ALTERNATIVE!)

SICHERHEIT! SICHERHEIT! SICHERHEIT!


III.
EPILOG
HONGKONG (DREISSIG JAHRE NACH TIAN‘ANMEN)

III.1
ÜBERWACHUNG STATT AUFKLÄRUNG

Wir leben als (vereinzelte) ICHs, als (unterworfene) EINHEIT
Alltäglich in den NIEMANDSLÄNDERN des UNGENÜGENS
In den GRAUZONEN und ZWISCHENZONEN des UNBEHAGENS
Sowie in den (sterilen) TRANSITRÄUMEN des UNHEILS, den dunklen
TERRITORIEN der TRIEBE sowie des buntgefeierten TREIBENS.
ALL DIESE WELTEN
Sind schon lange keine TERRA INCOGNITA mehr, aber
Sie sind (und bleiben) einerseits befremdlich leer und hohl
Sind aber andererseits zugleich gefüllt von und gesättigt mit
(Allzu) menschlicher UNRUHE und kulturellem UNBEHAGEN.
ALL DIES ZEUGT
Von den tiefen RISSEN, welche
Unsere GEGENWART (als ZEIT)
Und zugleich die (offenen) RÄUME
Unserer modernen (westlichen) GESELLSCHAFTEN ausmachen
Und welche sich auch mehr und mehr in und zwischen uns eintiefen
Wie ein (soziokultureller und ökonomischer) Mariannengraben, während
Um uns zugleich eine (mörderisch-militärische) MAUER nach der anderen
Aufgezogen und umfassend - und mit allen Mitteln gesichert - ausgebaut wird.

III.2.
WILLKÜR STATT MENSCHENRECHTE

FREIHEIT war GESTERN ein (revolutionärer) SCHLACHTRUF!
HEUTE wird diese FREIHEIT mehr und mehr, ja sogar ausschließlich
Als eine (echte) GEFAHR und als (unberechenbares) RISIKO benannt.
MORGEN wird diese FREIHEIT wohl nicht mal mehr
Der REDE (und des WERTES) wert sein.
ES IST DOCH SO
Dass die HERRSCHENDEN
Auch in den sogenannten DEMOKRATIEN
Uns tagtäglich vor unseren (entsetzten) Augen vorführen
Dass besagte MENSCHHEITS-PRINZIPIEN
Wie Achtung der MENSCHENRECHTE
Wie GERECHTIGKEIT und GLEICHHEIT
Wie FREIHEIT und DEMOKRATIE
Für sie selber so gut wie aber auch gar nichts (mehr) bedeuten
Wenn es um die SICHERUNG ihrer eigene MACHT und der von ihnen
Weltweit in Gang gesetzten (gewissenlosen) HERRSCHAFTS-
ÜBERWACHUNGS-, DISZIPLINAR und KONTROLL-POLITIK geht.
ES IST DOCH SO
Dass die MENSCHENRECHTE nicht nur nicht mehr berücksichtigt werden
Sie haben so gut wie überhaupt keine (reale) BEDEUTUNG mehr
In der allgemein herrschenden WELT-ALLMACHTS-POLITIK.
MAN MAG NUN EINWENDEN
DASS ES DOCH IMMER (IRGENDWIE) SO WAR
Dass das doch niemals wirklich anders war, aber:
ES WÜRDE BEDEUTEN
MEHR ALS ZWEIHUNDERT JAHRE GESCHICHTE
Der MODERNE als ein PROJEKT DER AUFKLÄRUNG, nämlich
Des Ausgangs des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit
Für nicht real und/oder als vergangen und obsolet zu erklären.
ES WÜRDE BEDEUTEN
MEHR ALS ZWEIHUNDERT JAHRE GESCHICHTE
Der MODERNITÄT, der AVANTGARDEN in KUNST und GESELLSCHAFT
Für ganz und gar als irreal zu erklären.
ES WÜRDE BEDEUTEN
Alle europäischen, geschichtemachenden
UNRUHEN und AUFSTÄNDEN
REVOLTEN und REVOLUTIONEN
Im Namen von FREIHEIT, GLEICHHEIT
GERECHTIGKEIT und BRÜDERLICHKEIT
Für nicht real, also nicht wirklich
Nicht wirksam und als folgenlos
zu erklären.

ES WÜRDE BEDEUTEN
UNS ALS MENSCHEN WIE ALS MENSCHHEIT
LETZTLICH UND LETZTHIN AUFZUGEBEN!

III.3.
DIKTATUR STATT DEMOKRATIE

In WAHRHEIT reden wir doch darüber
Welche Seite diesen GLOBALEN KAMPF
Letztendlich und letzthin gewinnen wird.
Es ist ein offensichtlich GLOBALER KAMPF
Zwischen zwei unterschiedlichen WERTE-SYSTEMEN:
Herrschaft des Gesetzes versus Herrschaft durch das Gesetz!
Verletzung der Menschenrechte versus Schutz der Menschenrechte!
Autoritarismus/Totalitarismus versus Demokratie, Gleichheit und Gerechtigkeit!


HONGKONG*
Steht gegenwärtig
An VORDERSTER FRONT
In diesem andauernden und ungleichen
GLOBALEN KAMPF UM MENSCHENRECHTE
AUFKLÄRUNG UND DEMOKRATIE
ALSO UM UNSER ALLER FREIHEIT!

WANN ENDLICH STEHEN WIR AUF!
WANN ENDLICH HANDELN WIR!
WANN ENDLICH ZIEHEN WIR

DIE ROTE LINIE!



*POSTSCRIPTUM
Heute, am 1. Juli 2020, ist HONGKONG gefallen.
Die prodemokratische Partei „Demosisto“ hat ihre sofortige Auflösung bekannt gegeben.
In den Medien ist weltweit von einer ZEITENWENDE zu lesen, von einem (endgültigen) ENDE der bisher so heftig von der (vor allem jüngeren) Bevölkerung in Massendemonstrationen und –Aktionen umkämpften DEMOKRATIE UND FREIHEIT.
(Siehe auch meine Polemik: „Die EU ist tot. Eine europäische Tragödie“ auf dieser Website!).
Chinas DIKTATOR Xi Jinping hat durch den Volkskongress in Peking sein NATIONALES SICHERHEITS-GESETZ endgültig beschließen lassen und die allmächtige Kommunistische Partei Chinas wird nun mit ihren menschenrechtsverachtenden und menschenunwürdigen, ja totalitären Mitteln jeglichen Widerstand und jegliche Opposition auf wohl unbestimmte Zeit umfassend unterdrücken, wenn nicht auslöschen.


EIN WEITERER TRAURIGER TAG FÜR DIE MENSCHHEIT!


autor: [anders] | [bahr] | eingestellt: 19.7.2020 | zuletzt aktualisiert: 19.7.2020
[a] | [b] | [c] | [d] | [e] | [f] | [g] | [h] | [i] | [j] | [k] | [l] | [m] | [n] | [o] | [p] | [q] | [r] | [s] | [t] | [u] | [v] | [w] | [x] | [y] | [z]




startseite | chronos | publikationen | textverzeichnis | autor*innen | impressum